Tod eines handlungsreisenden

Arthur Millers zeitloses Gesellschafts- und Familiendrama

Willy Lomans erfolgreiche Zeiten als Vertreter sind lange vorbei. Jetzt, wo er weniger verkauft, lässt ihn seine Firma fallen. Um dem Gefühl der Wertlosigkeit zu entfliehen, flüchtet er sich immer stärker in Tagträume und Lebenslügen, unter denen seine ganze Familie leidet. Bis sich die Ereignisse so sehr zuspitzen, dass es zu einer Katastrophe kommt.

 

Arthur Millers berühmtes Familien- und Gesellschaftsdrama in einer hoch aktuellen Inszenierung voller Bezüge zu Niedriglohn, Multijobbern und Altersarmut. Großes, ergreifendes Theater voller schonungsloser Wahrheiten.

 

Premiere am 18. Oktober 2019

 

Es spielen Edward Scheuzger, Michaela Wrona, Fabian Raabe, Jochen Weichenthal, Romeo Riemer und Karoline Hugler. Bühnenbild: Jens-Uwe Behrend. Kostüme: RUDI. Inszenierung: Julian Tyrasa. Aufführungsrechte beim S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main. Gefördert vom Land Brandenburg (MWFK: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur).

 

www.comediesoleil.de/stücke/